Geschichte des Leverkusener Geschichtsfestes

Das Geschichtsfest in und an der Villa Römer fand erstmals am 11. und 12. September 2004 in Zusammenhang mit den Aktivitäten und Festlichkeiten zum 25jährigen Bestehen des OGV statt. Hierbei wurde das bis heute bestehende Rahmenprogramm mit offener Villa Römer, Cafeteria, Verpflegungs- und Getränkestand, Führungen durch die aktuelle Ausstellung, Markt der Möglichkeiten und Konzerten (insbesondere Papa Joe’s Jazzmen) angeboten.

An diesem ersten Wochenende waren zahlreiche Vertreter der Geschichtsvereine aus den Leverkusener Partnerstädten zu Gast. Diese internationale Beteiligung hat sich in den letzten zehn Jahren zu einem festen Bestandteil und Markenzeichen des Festes entwickelt.


Seite teilen: